Haigerseelbach
Haigerseelbach ©Frank Gohlke

Basssaiten wie neu.

Stell Dir vor, Du hast heute Abend einen Gig und vergessen neue Basssaiten zu kaufen, oder die letzte Kohle für die neuen Saiten ist für Burger draufgegangen. Wie auch immer, die Dinger müssen heute Abend klingen wie neu. Die alten sind zwar noch nicht so alt, aber dermaßen Fettübersättigt, dass nur noch Mulm rauskommt.
Da hilft nur eins: Die Saiten waschen. Ist ganz einfach. Die Saiten runterleiern, auf ein handliches Format zusammen wickeln und in ein Lösungsmittelbeständiges Gefäß legen. Im Küchenschrank ist bestimmt was passendes von T.....ware. Dann gehst Du zu einem Autohaus in Deiner Nähe und fragst dort ob sie ca. einen ¼ Liter Bremsenreiniger entbehren können ( für lau natürlich ). Ich nehme Bremsenreiniger, weil er im Gegensatz zu anderen Lösungsmitteln, schnell und rückstandslos verfliegt. Diesen Bremsenreiniger kippst Du dann in den Behälter in dem die Saiten liegen und lässt die ganze Sache ein paar Stunden wirken. Zwischendurch solltest Du die Saiten in dem Bremsenreiniger etwas schütteln. Dann die Saiten herrausnehmen, trocknen (wenn dir Druckluft zur verfügung steht, kannst Du die festsitzenden Verunreinigungen, z.B. Hautpartikel noch rauspusten) und wieder draufleiern.
Da es auch Saiten gibt die rosten, rate ich von auskochen oder waschen mit Alkohol, der ja auch ein paar Prozent Wasser enthält ab.
Wenn die Saiten noch nicht zu alt und ausgeleiert sind, klingen sie nach dem Waschen wieder fast wie neu.
Das geht nicht mit Gitarrensaiten, denn ein erneutes Aufziehen geht meistens in die Hose.

Sicherheitshinweis: Bremsenreiniger ist sehr leicht entflammbar. Nicht rauchen, keine offene Flamme, keine heissen Gegenstände, keine Funken. Nur in gut belüfteten Räumen verwenden. Geeignete Schutzkleidung, Handschuhe und Schutzbrille tragen. Haut und Augenkontakt unbedingt vermeiden.
Sicherheitshinweise werden meistens gekonnt ignoriert, was oft dazu führt, dass man, wie ich z.B. schon mal in Flammen aufgeht. Also seid vorsichtig mit dem Zeug.

Anwendung auf eigene Gefahr!




Autor  Frank Gohlke
© Copyright  Frank Gohlke
Aufrufe  1831
Stimmen  2
durchn. Bewertung  10 / 10 Punkte
Kommentare  1 (anzeigen)
Artikel drucken  Artikel drucken
Artikel empfehlen  Artikel empfehlen
kommentieren  kommentieren


Bewertung

Hier kannst Du diesen Artikel auf einer Scala von 1 bis 10 Bewerten.(10=sehr gut)

12 34 56 78 910