Haigerseelbach
Haigerseelbach ©Frank Gohlke

Kalte Füße

Seid Ihr schon einmal mit kalten Füßen ins Bett gegangen? Ist ziemlich ätzend. Denn, egal was man mit seinen Füßen anstellt, sie sind auch nach einer Stunde noch nicht warm.
Wenn ich im Winter 3-4 Stunden bei geöffnetem Fenster am Computer sitze, dann bekomme ich auch schon mal den ein oder anderen kalten Fuß.
Mittlerweile weiß ich, wie ich den schnell wieder warm bekomme.

So wie sie kalt werden (durch das Einatmen kalter Luft), werden sie auch wieder warm (durch das Einatmen warmer Luft).
Ich ziehe mir einfach die Bettdecke über den Kopf und atme ca. 10 - 15 min. den warmen Mief ein und die Füße sind ratz fatz wieder warm, auch wenn sie nicht zugedeckt sind.

Die Lunge funktioniert wie ein Wärmetauscher (Kühler beim Auto, Heizkörper u.s.w.). Atmet man kalte bzw. warme Luft ein, wird das Blut, welches ja bekanntermaßen durch den ganzen Körper gepumpt wird, abgekühlt bzw. erwärmt.
Normalerweise wird das Auskühlen des Körpers durch „interne Heizungen“, wie z.B. Muskeln u.s.w. verhindert.
Sitzt man allerdings regungslos vor der Glotze oder dem Pc., fallen die Muskeln als „Heizung“ schon mal weg, und die Temperatur kann auf Dauer nicht gehalten werden.
Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein.

Wichtiger Hinweis!!
Mir wurde über schlimmste Nebenwirkungen berichtet (siehe Kommentare). Sollte jemand unter Stinkefüße leiden, diese Bitte nicht mit unter die Decke nehmen ;-).

PS: Sind Durchblutungsstörungen die Ursache für kalte Füße, sollte man einen Arzt aufsuchen.




Autor  Frank Gohlke
© Copyright  Frank Gohlke
Aufrufe  1369
Stimmen  3
durchn. Bewertung  9 / 10 Punkte
Kommentare  3 (anzeigen)
Artikel drucken  Artikel drucken
Artikel empfehlen  Artikel empfehlen
kommentieren  kommentieren


Bewertung

Hier kannst Du diesen Artikel auf einer Scala von 1 bis 10 Bewerten.(10=sehr gut)

12 34 56 78 910